Parlament

Veröffentlicht am 13. Februar 2013 | von Martin Kissel

Tierschutz

Irritation im Skandal

Was politische Magazine der Öffentlich-Rechtlichen an Aufklärung leisten können, ist unbestritten. Und es ist bereits ein großer Erfolg, wenn angeprangerte Missstände in der Gesellschaft diskutiert werden.

Diskutiert werden sollte hier auf jedem Fall die Rolle des Fleischkonzerns Vion und des Deutschen Tierschutzbundes, der sein neues „Tierschutzlabel“ im Januar vorgestellt hat.

„Report Mainz“ vom SWR hält das neue Label für Verbrauchertäuschung, „Frontal 21“ vom ZDF sieht darin einen Fortschritt im Tierschutz. Letzteres kann man unmöglich glauben, wenn man den Beitrag von „Report Mainz“ gesehen hat.

Was beide Darstellungen in jedem Fall aufzeigen, ist einmal mehr das völlige Versagen der Politik im Tierschutz und der gewaltige Einfluss der Lobbyisten der Agrarindustrie.

Verlierer sind neben den Tieren auch die Verbraucher. Aber im Gegensatz zu den Tieren könne sie etwas an diesen Missständen ändern. Bereits mit dem nächsten Einkauf.

(Foto: Verein gegen Tierfabriken, Schweiz)

Tags: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑