Post an Wagner

Veröffentlicht am 30. September 2012 | von Martin Kissel

Von Peer Steinbrück

Franz Josef Wagner hat am 30.09.2012 Post an Peer Steinbrück verschickt. Und Peer Steinbrück hat geantwortet.

Lieber Franz Josef Wagner,

schön, dass Sie Ihren Urlaub nicht unversehrt überstanden haben und einige Tage im Tierpark versumpft sind.

Sie haben eine Löwin gesehen. War sie weiß, wie die Mäuse, die nur manche Menschen sehen können?

Sie haben die Löwin Angela Merkel gesehen. Und Männer in der Nähe der Löwin, deren Gesichter vor Schauer erbleicht sind. Sie selbst waren auch in der Nähe der Löwin. Ihr Gesicht hier verrät es.

Wie muss ein Mann sein, der Angela Merkel eine Löwin nennt? Manche sagen, Schreiben hilft.

Gegen einen Blöden anzuschreiben sei wie eine Majestätsbeleidigung. Der Blöde zöge sich dann danach zurück. Betteln, zum lieben Gott beten, dass er aufhört zu schreiben, rührt einen Blöden nicht.

Lieber Franz Josef Wagner, Sie sind ein toller Mann. Heiraten Sie eine Löwin, die keine Löwin mehr und nur eine Frau unter Millionen sein will, die einkauft und abends kocht.
Und wenn Sie dann müde wird, haben Sie eine Chance.

Herzlichst
Ihr Peer Steinbrück

Tags: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑